Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen und Verletzten


Am 14.02.2013 um 14.25 Uhr wurden die Feuerwehren Mühlbachl und Matrei über Pager und Sirene zu einem Verkehrsunfall mit zahlreichen Verletzten und eingeklemmten Personen auf die Brennerstraße B182 bei KM 018,4 gerufen.

Bereits während der Anfahrt mit dem Tanklöschfahrzeug wurde uns von der zwischenzeitlich ersteintreffenden Feuerwehr Matrei mitgeteilt, dass die Anfahrt zum Unfallort über die Gemeindestraße zum Elektrowerk beim Ortsteil Karbitt erfolgt.

Ein Firmenfahrzeug eines Elektrounternehmens war gerade auf der B182 Brennerstraße im Bereich des Kilometer 018,4 unterwegs, als der Fahrzeuglenker aus bisher unerklärlichen Gründen die Kontrolle über seinen Wagen verlor, und in weiterer Folge über ein steiles Gelände abstürzte. Nach mehreren Überschlägen kam dieses Fahrzeug schlussendlich nach ca. 80 Meter im dichten Gestrüpp unterhalb der Bundesstraße zum Stillstand.

Zwei Insassen wurden dabei im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den Kameraden der Feuerwehr Matrei mittels Akku-Bergeschere aus dem Wrack geschnitten werden. Die Verletztenbergung mittels Korbtragen gestaltete sich aufgrund des äußerst steilen und rutschigen Untergrunds als sehr problematisch und dauert fast zwei Stunden. Zuvor wurden die beiden jungen Männer aus Innsbruck-Land von den eintreffenden Sanitätern des Roten Kreuz erstversorgt und anschließend mit zwei Notarzthubschraubern in das Landeskrankenhaus nach Innsbruck geflogen.

Einer der beiden jungen Männer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, der Andere wurde schwer verletzt und erlitt zahlreiche Verletzungen an den Beinen und im Kopfbereich.

Die Bergung des Unfallswracks wurde gemeinsam mit Mitarbeitern der Firma AUER auf den 15.02.2013 in den frühen Morgenstunden festgelegt. 


Einsatzleiter:
Georg KOLB, OBI (FF-Matrei)

Einsatzkräfte:
FF-Mühlbachl mit TLFA, MTF und 10 Mann
FF-Matrei mit TLFA, LFB, KDO und 15 Mann
2 Rettungswagen und 1 Notfalleinsatzleiterfahrzeug
2 Notarzthubschrauber
2 Funkstreifen der Polizei
Bergrettung Matrei
Bergefahrzeug der Fa. Auer


Bericht: Daniel PAPES, OV
Bilder: Daniel PAPES und Daniel LIEBL



kamera