Umgestürzter Baum


Am 04. März um 14.25 Uhr wurde die FF Mühlbachl erneut von der Leitstelle Tirol zu einem Sturmeinsatz gerufen. Die Pagerträger wurde dabei im Bereich der Waldrasterstraße nach Mützens alarmiert.

Grund für die Alarmierung war ein umgestürzter Baum, der quer auf die Fahrbahn zu Sturz kam. Ein Rückstau von mehreren Fahrzeugen bzw. Besucher zum Wallfahrtsort Maria-Waldrast bildete sich.

Die Feuerwehr musste mit zwei eingesetzten Motorsägen den größeren Baum in mehreren Ästen zerschneiden. Diese wurden schlussendlich von dem Mitgliedern am Straßenrand abgelegt, um für eine ordnungsgemäße und freie Fahrbahn zu sorgen. Nach zehn Minuten war die Fahrbahn wieder frei.

Insgesamt waren bei dem Einsatz 15 Feuerwehrmänner mit TLFA, KLFA und MTF bis 15.30 Uhr im Einsatz.

Glück im Unglück hatte ein deutsches Urlauberpärchen. Diese befanden sich gerade bergwärts beim Spazieren auf der Fahrbahn, als sie ein lautes Geräusch des Baumes hörten, der darauf auf die Straße stürzte.



Einsatzleiter:
Gerhard OBOJES, LM

Einsatzkräfte:
FF-Mühlbachl mit TLFA, KLFA, MTF und 15 Mann

Bericht und Bilder:
Daniel PAPES, OV



kamera