Fahrzeugabsturz


Am 12. Juni um 08.11 Uhr wurde die FF Mühlbachl von der Leitstelle Tirol über Pager und Sirene zu einem Fahrzeugabsturz mit eingeklemmten Personen auf die B182 Brennerstraße zu KM 015,8 gerufen. Die beiden Feuerwehren Steinach a.Br. und Schönberg i.St. wurden aufgrund der Bergeschere und des Einsatztextes ebenfalls zeitglich alarmiert.

In den frühen Morgenstunden war ein italienisches Urlauberpärchen mit ihrem PKW auf der Brennerstraße in Richtung Norden unterwegs, als der Fahrzeuglenker aus bislang unerklärlichen Gründen die Herrschaft seines FIAT verlor und mehrere Meter über eine Böschung abstürzte. Erst Stunden später wurde das Unfallwrack von vorbeifahrenden Autofahrer entdeckt und sofort die Rettungskette aktiviert.

Während eine Person mit leichten Plessuren davonkam, musste die zweite verletzte Person mit dem Hubschrauber Christophorus C1 mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Innsbruck verbracht werden.

Die FF Mühlbachl war für die Dauer von ca. 1,5 Stunden mit den Aufräumungsarbeiten beschäftigt. Außerdem waren die Florianjünger mit Personenbergung mittels Korbtrage und Aufbau eines Brandschutzes beschäftigt.



Bericht:
Daniel PAPES, OV

Bilder:
Lukas BERNHAUPT, OBM
Daniel LIEBL (Zeitungsfoto.at)


kamera