Erdrutsch, B182 Brennerstraße bei KM 15,2

Am 11. November um 11.18 Uhr wurde die Feuerwehr Mühlbachl über Sirene und Pager von der Leitstelle Tirol zu einem Erdrutsch auf die B182 Brennerstraße bei KM 015,2 auf Höhe Matreiwald Haus Nr. 8 gerufen.

Aufgrund des ständig starken Regens am Vormittag im unteren Wipptal machte sich an der genannten Örtlichkeit das Erdreich selbständig, sodass der Abhang in diesem Bereich auf einer Länge von ca. 20 Metern abrutschte und somit eine Zufahrtsstraße zu mehreren Wohnhäusern verschüttete. Die Bundesstraße war aufgrund der enormen Wassermassen teilweise überschwemmt, sodass mehrere Kanalschächte freigemacht wurden.

Der Gemeindetraktor beseitigte das Erdreich von der Zufahrtsstraße, damit die dortigen Wohnhäuser wieder mit Fahrzeugen erreichbar war.

Die Brennerstraße musste im Bereich bei KM 015,2 auf einer Länge von ca. 100 Metern in nördlicher Fahrtrichtung für die Dauer von zwei Stunden einspurig gesperrt werden.

Einsatzleiter:
Paul MUIGG, OBI

Einsatzkräfte:
FF-Mühlbachl mit TLFA, KLFA, MTF und 19 Mann
Gemeinde Mühlbachl mit Traktor
Funkstreife der Polizei Matrei

Bericht und Bilder:
Daniel PAPES, OV



kamera