Beleuchtungen und Lampen




Flutlichtstrahler

Die Flutlichtstrahler mit einer Leistung von 1000 Watt pro Scheinwerfer (230 Volt) werden auf einen Teleskop-Dreibeinstativ montiert, das bei der Nutzung gegen das seitliche Kippen sichert wird.

Durch den Aufbau der Flutlichtstrahler kann bei Einsätzen und Übungen in der Nacht und bei Dämmerung optimal gearbeitet werden. Dafür ist es wichtig, für entsprechende Beleuchtung zu sorgen.

Zu beachten beim Aufbau von Flutlichtstrahler sind das Sichern des Statives bei Wind und Unwetter, weiteres soll der Einsatz dieser Beleuchtung bei explosionsgefährlichen Bereichen vermieden werden.

LED  Beleuchtungssystem

Drei Stück LED Beleuchtungssysteme der Marke Rosenbauer RLS1000 ermöglichen es, eine sehr gute und helle Beleuchtung bei mangelnder Lichtversorgung aufzubauen bzw. herzustellen. Auch bei unwegsamen Geländen schafft das Gerät Abhilfe. Einsatzstellen können so ohne zusätzlichen Stromquellen optimal ausgeleuchtet werden.

Mit einem integrierten Akku ist eine Leuchtdauer von max. 8 Stunden gewiss. Mit einer sogenannten Powerboost-Funktion kann die Lichtleistung für zehn Minuten lang auf 150% gesteigert werden.

Auch eine Dimmfunktion mit sechs Stufen ist enthalten. Die Lichtleistung kann so je nach Bedarf reguliert werden.

Handlampe

Der Handscheinwerfer ist eine tragbare Handlampe, die ex-geschützt ist und damit lt. ÖNORM keine Explosion z.B. bei Austritt von explosivem Gas auslösen kann.

Im Innenangriff kann der Handscheinwerfer zum Absuchen von Wohnungen, an der Einsatzstelle zur Beleuchtung und Absicherung verwendet werden. Aufgrund der unhandlichen Größe werden statt des Handscheinwerfers inzwischen alternative Leuchtmittel wie Maglights oder Helmlampen vorgezogen.

Handlampe

Die Taschen- und Handlampe "Streamlight-Survivor" ist eine tragbare Handlampe, sowohl auch für die Jackentasche der Schutzjacke vorgesehenes LED-Leuchtmittel. Diese Lampe ist in einer gewinkelten orangen Ausführung mit Nylongehäuse, spritzwassergeschützt und mit einer kratzfesten und unzerbrechlichen Linse aufgebaut.

Außerdem ist die Lampe ex-geschützt und damit lt. ÖNORM, sodass keine Explosionen z.B. bei Austritt von explosivem Gas ausgelöst werden können


Winkelkopfleuchte

Die Akkuhandleuchte der Firma "Wolf" ist eine perfekt durchdachte Leuchte. Konzipiert für Einsätze in explosionsgefährdeten Bereichen verfügt sie zusätzlich über eine Netzausfallsüberwachung. Drei Leuchten mit Ladestation sind am Innenraum des TLFA am Fahrzeugdach angebracht, um ein schnelles Greifen der Atemschutztrupps zu ermöglichen (Einhandtechnik). Diese LED Lampe wird dann von jedem Geräteträger an der rechten Jackentasche oder auch Atemschutzhalterung verstaut werden. Das Mitführen der Lampe behindert nicht beim Arbeiten, da beide Hände frei bleiben.




Funkgeräte und Personenrufempfänger




Atemschutzfunkgerät

Die Atemschutzsammelstelle, die von einem Maschinisten, Gruppenkommandanten oder sonst besonders geschulten Feuerwehrmann geführt wird, steht im ständigen Kontakt mit den verschiedensten Atemschutztrupps.

Der Atemschutztrupp funkt bei jedem besonderen Ereignis, wie zB. wenn eine Person aufgefunden wurde od. Flaschendruckprüfung,...
 



Handfunkgerät

Das digitale Handfunkgerät Motorola MTP850 ist kompakt, robust und hundertprozentig zuverlässig. Es ist so leistungsstark, dass netzweit sichere Sprach- und Datenkommunikation gewährleistet wird.

Dieses Gerät verfügt über ein hochauflösendes Display und kann Statusmeldungen per Knopfdruck absenden.
Des Weiteren ist ein schaltbares GPS eingebaut, das den genauen Standort dieses Funkgerätes zeigt.

Die Feuerwehr Mühlbachl verfügt über 6 Stück dieser digitalen Funkgeräte.



Standfunkgerät

Die digitalen Standfunkgeräte von Motorola MTM 800 sind, wie beim Analogfunk, fix in den Fahrzeugen und im Kommandoraum eingebaute Kommunikationsgeräte. Bei einem Einsatz werden unterschiedliche Statusmeldungen durch Zifferntasten gedrückt, damit die alarmierende Leitstelle Tirol jederzeit über den Status der Einsatzfahrzeuge und der Feuerwehr informiert ist.

Status 1 = Fahrzeug besetzt und über Funk erreichbar
Status 2 = Fahrzeug ist im Gerätehaus und wieder einsatzbereit
Status 3 = Einsatzübernahme durch die örtliche Feuerwehr
Status 4 = Am Einsatzort eingetroffen
Status 5 = Sprechwunschtaste an die Leitstelle Tirol
Status 6 = Fahrzeug ist außer Dienst und nicht alarmierbar


Pager

Der Pager Swissphone von "Motorola" ist ein digitaler Funkrufempfänger, der bei einer Alarmierung durch die Leitstelle Tirol einen akustischen Alarm auslöst und den jeweiligen Einatz mit einer Textnachricht übermittelt.
Musste die Leiststelle früher zu jeder Alarmierung den Einsatzgrund über Funk durchgeben, so wird heute direkt eine Textmeldung auf dem Display angezeigt.

Die Feuerwehr Mühlbachl besitzt 30 Stück dieser Pager, die an die jeweiligen Kameraden ausgehändigt wurden.